Zweiradclub "Bist du Moped" Wünschendorf
2008
http://www.bistdumoped.at/2008-01.html

© 2011 Zweiradclub "Bist du Moped" Wünschendorf

Puchegg Lauf I - 2008

Warm up - Platz 6

Am 19.April 2008 ging es unter keinen guten Vorzeichen los nach Richtung Puchegg, in unserer Gegend regnete es die ganze Nacht und auch bis in den frühen Vormittag hinein. Um sonst wollten wir die Geräte auch nicht auf dem Teambus geladen haben, was sich auch bezahlt machte. In Puchegg angekommen war nichts vom Regen zu sehn, somit stand dem Ganzen nichts mehr im Weg.
Im Training begannen die ersten Probleme, ein Gerät machte nicht ganz das was wir wollten, somit stiegen wir auf das Ersatz-Maxi um, das um einiges besser lief.
Um 13 Uhr ging es dann auf in die 3-Stunden-Schlacht, welche sehr gut begann, Start gewonnen und die ersten 15 Minuten lang auch in Führung, leider ging dann die Bremse vorne flöten, und auch die Kondition, somit war nach einer halben Stunde immerhin noch Platz 2 drinnen. Nach dem ersten Wechsel sollte das ganze aber nicht besser werden. Zuerst ein paar Rutscher vom "Kandi" und 2 Runden drauf eine schöne Brezn bei der nun auch die hintere Bremse zum Opfer viel.
Dann ging´s ab in die Box, Bremshelbel vom Ersatzgerät umbauen, hier ging die meiste Zeit gegenüber der Konkurrenz verloren.
Nach ca. 7-8 Minuten ging's dann mit etwas langsameren Gangart weiter, da die Tatsache nur mehr zu Zweit die restlichen 2 1/4 Stunden die Freude nicht gerade hob, und schon gar nicht die Ausdauer.
"Glücklicherweise" wurde das Rennen aber 55 Minuten vor Schluss wegen eines Regenschauers ab gewunken, und wir konnten endlich unserer Geräte einpacken.
Am Ende siegte das Team "Husaberg" mit einer Sachs vor dem sehr starken "Green Racerz"-Team und den "Hatzl Brothers". Wir erreichten schlussendlich den 6 Platz, der für die Ereignisse noch sehr gut war.

Grafendorf - 2008

Im Zuge des 9. Motorrad-Treffen des MC Yahokas ging auch das 2. Maxi-Rennen des Clubs am 21. Juni über die Bühne.
Der sonnige Tag begann mit dem Training und ein paar gezeiteten Runden, dank der Transponder-Zeitnehmung die von den Yahokas angeheuert wurde.
Der Start zum Rennen am Nachmittag verlief für uns ohne Probleme, somit konnten wir uns gleich in der Spitzengruppe festsetzten und nach ein paar schnellen Runden auch die Führung übernehmen, die bis dahin unser befreundetes Team der "Green Racerz" inne hatte und konnten uns ein wenig Absetzten. Leider hatten die Green Racerz dann Probleme mit einem Hitzereiber und mussten Kurz in die Box für ein kleines "Service".
Für uns verlief das Rennen bis zum 3 Wechsel ohne Probleme, dann kam ein größeres Problem mit den Pedalen, die an sich beim jedem Maxi ein Schwachpunkt sind. Diese Aktion warf kostete uns den bis dahin herausgefahrenen Vorsprung von 3 Runden und fielen auf den 3 Platz mir 2 Runden Rückstand zurück.
Die Reparatur war leider nicht von anhaltenden Erfolg, so fuhren wir mit verdrehten Kurbelarmen weiter und holten Runde für Runde ein paar Meter auf, bis wir wieder 2 Runden in Führung waren, dann machte sich die Zündung bei unserem Gerät bemerkbar, welche sich aber nach dem Kerzenwechsel eher mehr zufällig mir Glück wieder erholte.
Danach konnten wir noch ein Runde Vorsprung vor dem "Team Zweirad Fuchs" über die Ziellinie retten. Dritter wurde das Team der Green Racerz die nach dem Verreiber und defekten Benzinschlauch ein schnelles und fehlerfreies Rennen hinlegten. Schade dass sie am Anfang Probleme hatten.

Bilder - Grafendorf

     

Berndorf - 2008

Auch 2008 was das Maxirennen in Berndorf wieder eine Reise wert, das Wetter war perfekt, die Strecke gut angelegt, die Teams alle hoch motiviert.

Bei den ersten Runden im Training war uns schon klar das die "NÖ-Teams" einiges aufgeholt haben und das Rennen sicher spannend wird, was sich auch gleich am Anfang des Rennens abzeichnete. Nach gelungenem Start konnte sich unser Team in Führung setzten, dies hielt aber nur wenige Runden, bis das Team "Schruf" sich an unserem Fahrer vorbeischob und sich gleich ein bisschen absetzten konnte. Leider, oder zu unserem Glück, wurde dieses Team durch mehrere technische Probleme etwas gebremst und wir konnten uns nach ca. 30min. wieder an die Spitze des Feldes setzten. Danach lief für uns alles nach Plan, kleinere Probleme wie verbogene Pedale und immer wieder auftauchente Zünd-Aussetzer blieben ohne größeren Folgen und wir konnten die Führungsposition bis ins Ziel retten.
Die Siegerehrung im Anschluss endete wie immer bei lustigen Benzingequatsche und dem nötigen Flüssigkeitskonsum den der heiße Renntag erforderte.

Bilder - Berndorf

Staudach - 2008

Auch am 30 August 2008 trieb es uns wieder ins Hartberger-Land, diesmal zum 4. Maxi-Rennen in Staudach, um dort bei einem gut organisierten Rennen teilzunehmen.
Morgens bei der Abladen tauchten schon einige Zweifel bei der Konkurrenz auf (Grüße an den Staatsmeister ;) ), aber nichts desto trotz ging das Training um 10:15 los und die Strecke zeigte sich in staubigen Zustand. Diese Tatsache rückte aber in den Hintergrund, da die Strecke technisch sehr ansprechend war und man sich keine Minuten ausruhen konnte. Im Zeittraining ging es gleich mal zur Sache und die Favoriten-Teams machen sich die ersten Plätze unter sich aus (Wir, Silver Racer, Husaberg, Green Racerz, Fuchs).
Nach der bitter nötigen Mittagspause ging es pünktlich um 13:30 mit dem Start zum 150-Minuten-Rennen los. Auch hier wurde gleich klar dass sich einige Teams die vorderen Plätze wieder unter sich ausmachen sollten. Wir konnten uns gleich vom Start weg an die Spitze setzen und auch Runde für Runde etwas mehr Abstand zu den Verfolgern (Silver Racer, Green Racer) zu gewinnen. Das Team "Fuchs" hatte gleich zu Beginn mit technischen Problemen zu kämpfen und musste leider nach einer halben Stunde aufgeben.
Nach einer Stunde stand bei uns der erste Fahrerwechsel und Tankstopp an, mittlerweile Betrug unser Vorsprung 3 Runden, was die Aufgabe einiges erleichterte. Zur gleichen Zeit begannen bei unseren Gegnern die Probleme, das Team "Silver Racer" kämpfte mit undichten Ansaugstützen und einem verlorenen Auspuff, die "Green Racerz" bekamen Probleme durch den Staub, und mussten ebenfalls vorzeitig mit einem Verreiber aufgeben. Wir selbst hatten eine Schrecksekunde ca. 25Minuten vor Schluss, als ein Pedal Abriss, aber wir konnten das Rennen durch die Probleme der anderen trotzdem mit 7 Runden Vorsprung auf das Team Husaberg und Silver Racers gewinnen.
Nach der Zielflagge gingen alle Mopeds ins Park Ferme wobei aber keine Beanstandungen bei den ersten 6 auftauchten und die Siegerehrung könnte dann ohne weitere Verzögerung über die Bühne gehen.
Von uns aus noch einmal einer herzliches Dankeschön an die Veranstalter die sich die Mühe gemacht habe dieses Rennen zu organisieren. Strecke, Umfeld, Verpflegung und Wetter haben gepasst. Weiter so!

Bilder - Staudach

Puchegg Lauf II - 2008

Das Cupfinale (auch das Saisonfinale für uns) stieg am 28. September in Puchegg, wo der Cup auch im Frühjahr begann und schon wie das Rennen im Frühjahr verlief es von Anfang an nicht nach Wunsch, der Chef-Mechaniker und Fahrer Franz Pollhammer versucht sein Glück beim Endurorennen in Neustift (auch erfolgreich mit Platz 2), so reiste die "junge Garde" in die Berge wo die gleiche Vergaserprobleme durch die Höhenluft auftraten wie sie im ersten Rennen hier schon an der Tagesordnung standen. Vor dem Rennen wurde gleich einmal der Motor getauscht, und daruch ging sich keine Runde mit dem Einsatzgerät im Training aus.
So ging´s am Start gleich einmal lustig weiter, zwar auf Poleposition, aber der Motor machte gleich Probleme und wir fielen weit zurück und fanden uns im hinterem Mittelfeld wieder. Diesmal war eine Aufhohljagd nicht möglich, eine zu lange Übersetzung und nicht wirklich gut abgestimmter Motor machten dies zu nichte. Nach ca. einer Stunden lagen wir wieder im vorderen Mittelfeld, dann kam aber das überraschende aus (erster technischer Total-KO in 6 Jahren). Vor dort an waren wir zum Zuschauen verurteilt und konnten ein perfektes Rennen der Green Racerz erleben, die sich zum Schluss gegen die starke Konkurrenz durchsetzen und verdient gewonnen haben.
Auch in der Maxi-Cup-Wertung setzten sie sich an die Spitze und gewannen diese vor dem Team "Husaberg" und uns. Wir gratulieren allen voran dem Team "Green Racerz" und auch allen anderen Teams die sich der Herausforderung "Maxi-Cup 2008" gestellt haben.

Bilder - Puchegg